09.01.13

Briefe schreiben... Spaß oder Zwang?!

Eigentlich... wollte ich so grossartig ja nichts mehr dazu sagen, zumal ich nun auch schon mehrfach darauf hingewiesen haben.

Momentan habe ich nicht den gewünschten Elan zum Briefe schreiben, den ich gerne hätte, ( einige werden wissen, warum das so ist) und ich habe es auch schon mehrfach in Blogeinträgen oder bei Facebook erwähnt, dass es mit dem Beantworten der Briefe dauern könnte.

Ist ja alles schön und gut, werden sich nun einige denken, aber wo liegt das Problem?!
Das Problem ist dieses elendige, vorgeheuchelte Verständnis:
"Lass dir ruhig soviel Zeit wie du willst? Wenn's nicht geht, dann geht es nicht. Ich bin dir nicht böse, wenn es länger dauert." ..~ und im nächsten Moment wird sich beschwert, dass nichts kommt, es wird nach gefragt, wann etwas kommt oder man ist gar enttäuscht, weil die Briefe zu kurz sind.

Ehrlich Leute, Briefe schreiben soll Spaß machen, aber mir vergeht gerade mal wieder mehr und mehr die Lust daran. Ich will nicht unter Zwang schreiben müssen, nur weil man von mir erwartet, dass ich innerhalb kürzester Zeit antworte.
Und bevor sich wieder jemand angesprochen fühlt: Ich spreche FÜR die Allgemeinheit. Wer sich doch wiedererkennt und angesprochen fühlt, sollte vielleicht mal über das "Warum?", nachdenken.

Und nun auch nochmal zum mitschreiben:

1. Dir gefällt der Zeitraum meiner Antwort nicht: Beende es.
2. Die gefällt die Länge meiner Antwort nicht: Beende es!
3. Die gefällt vielleicht sogar meine Ausdrucksweise nicht: Beende es!

Ich renne niemandem mehr hinterher, dass gilt für Brieffreundschaften, Mailfreundschaften sowie für Realfreundschaften.

Bis dahin,

Rebel

Und um den Status bei Facebook nochmal aufzugreifen: Der nächste, der mich UNGEFRAGT in eine Gruppe, egal welche, einlädt, fliegt gnadenlos von der gesamten Freundeliste!!


Kommentare:

  1. Steffi10/1/13

    So sehe ich das auch Süße!
    Und wenn ich sage: "Lass dir Zeit!", "Ich kann warten!", dann meine ich das auch so! Aber ich hab mich jetzt ehrlich gesagt auch nicht angesprochen gefühlt! :D
    Ich weiß ja wie das ist. Für's Briefe schreiben braucht man Zeit, Lust UND Muße. Ansonsten kann man es auch gleich bleiben lassen!

    Freu mich aber trotzdem schon auf deinen nächsten Brief (was jetzt KEINE Aufforderung war, ihn in den nächsten Tagen zu schreiben!)

    HDL :-*

    AntwortenLöschen
  2. Kann mich meiner Vorrednerin nur anschließen. Wenn ich dir schreibe, dass ich auch warten kann und du dir Zeit lassen sollst, dann meine ich das auch so. Ich kenne das von mir selbst nur zu gut, man kann will oder schafft es einfach nicht und wer wäre ich, dass ich mich daüber beschweren würde? Wie du schon richtig gesagt hast, es ist ein Hobby und ein Hobby soll Spaß machen und keinen Zwang mit sich bringen!
    Natürlich frag ich auch mal nach einem Brief, aber nur weil ich sicher gehen will dass keiner verloren gegangen ist... bei der Deutschen post weiß mans ja nie. Aber damit will ich dich auf keinen Fall unter Druck setzen, oder so. ^__^

    AntwortenLöschen

Kommentare sind immer gerne gesehen, aber bitte angemessen.