11.03.13

LOGD

Hallo und guten Abend,

da bin ich auch heute mal wieder mit einem typischen Auskotzblog.
In letzter Zeit kotz ich mich ganz schön oft aus, aber dazu ist ein Blog ja eigentlich da, oder nicht?

Kennt ihr das, wenn ihr das Gefühl habt, ein dickes und fettes "Verarsch mich, ich merk's ja eh nicht" auf der Stirn stehen zu haben?
Genau das Gefühl hatte ich seit einigen Wochen, seit ca. 2 Wochen sogar sehr extrem. Mag sein, dass es für manch anderen ein wenig.. sagen wir lächerlich erscheint, aber mir bedeutet dieses Sache eben etwas.
Diese Sache ist das LODG - ein Roleplaygame namens Legend of the Green Dragon.
Schon jahrelang setze ich mich damit auseinander, erstelle Charktere, die mir ans Herz gewachsen sind, denen ich in Form von RPGs ( ähnlich wie bei Animexx & Co.) ein gewisses Leben einhauche.

Ich habe sicherlich nichts dagegen, wenn man mal keine Lust darauf hat, kommt bei mir auch öfters mal vor und gerade mein liebes Waru-chan kann momentan vermutlich ein ganzes Lied darüber singen, dass sie in einigen RPGs wirklich schon länger auf einen Post wartet. ( Die Muse oder eher die Motivation knutscht mich sicherlich bald wieder.. *mit Armen fuchtel* Hallo.. hier bin ich. oô)
Was ich allerdings gar nicht ab kann, ist.. wenn man meint, mich desbezüglich sogar noch belügen zu müssen. Kann man nicht einfach sagen.. du hör zu, ich habe da momentan keine Lust drauf?
Muss man zur "Notlüge" greifen und irgendwelche Krankheiten vorschieben, damit man nicht schreiben "muss" ?
Aber im Gegenzug wird auf anderen Servern dann heidewitzka ab geht die Post geschrieben, bis die Tasten glühen?
Sorry, aber da fühle ich mich ein wenig verarscht.
Mit mir schreiben geht nicht?
Mir dort zu antworten OBWOHL man online ist, geht nicht, aber bei anderen schon?

Und mich dann auch noch emotional erpressen zu müssen - bewusst oder unewusst und egal in welcher Hinsicht oder mit welchen Worten ist hier nun wirklich irrelevant - geht mal gar nicht. 
Das war echt der Moment, in dem ich wirklich gedacht habe "Leck mich, so nicht.",
Ich lasse ja viel mit mir machen, ich kann verdammt gutmütig sein, aber an dem Punkt angekommen, war das Mass echt voll.

Kommentare könnt ihr euch hier echt sparen, es war lediglich für mich ein kleiner Aufarbeitungsblog.
In Zukunft werde ich meine Lehren daraus ziehen und ich kann doch behaupten: "Ich bin froh dieses "Kapitel" hinter mir gelassen zu haben, den Mut gehabt zu haben, diesem Kapitel die Stirn zu bieten und es zu beenden."

Bis dahin,
Shou

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare sind immer gerne gesehen, aber bitte angemessen.