12.05.13

Sonntagsrückblicker

Hallo ihr Lieben,
da Martin für sich selbst beschlossen hat, den Sonntagsfüller nicht mehr weiterzuführen, findet ihr ihn ab dem heutigen Tagen bei Phillip. In diesem Sinne erstmal ein kleines Dankeschön an Martin, dass er ihn solange hat durchgeführt und ein Dankeschön an Phillip, dass er ihn von Martin übernommen hat.
Lange Rede, kurzer Sinn... hier ist der Sonntagsrückblicker.


Der freie Tag am Donnerstag war das Highlight in der letzten Woche. Außerdem war das Wetter anfang der Woche wirklich sehr schön. Andererseits war der Freitag nicht so toll. Auch habe ich mich über mich selbst sehr geärgert. Und einiges in meinem Umfeld hat mich ziemlich nachdenklich gemacht. Dafür konnte ich mich wenigstens über neue Bücher wirklich freuen. Nicht wirklich viel konnte ich von meinen Aufgaben erledigen.
Mit meinem Buch Das Flüstern der Albträume wurde es interessant beim Lesen. Mit J-Rock wie immer wurde es ziemlich musikalisch. Der Fernseher lief auch diese Woche oft für Fussball. Facebook, Blogspot, Animexx und Ebay konnte man auf meinem Browser sehen. Kreativ ging es bei mit auch zu, denn ich habe mich endlich mal um ein paar Briefe gekümmert.
An die Spaghetti Bolognese erinnere ich mich noch gut denn es war ausgesprochen lecker. Beim einkaufen landeten Erdbeeren in meinem Wagen. Das Wetter draussen war in den letzten Tagen wieder ungemütlicher. Dann gab es auch noch das Kartoffelkartell in den Nachrichten als Thema. Und für die Gemütlichkeit habe ich gelesen und Briefe beantwortet.
Auf meinem Blog konntet ihr diese Woche viele Fotos entdecken, wobei kein Beitrag mein Lieblingsbeitrag war.
Und so war meine Woche eigentlich doch wie immer, weil nichts passiert ist, was die Welt verändern würde.. :)

1 Kommentar:

  1. Kartoffelkartell? Das muss mir wohl entgangen sein. Kann aber natürlich auch daran liegan dass Ich mich nicht erinnern kann diese Woche den Fernseher an gehabt zu haben :-)

    Grüße aus Kaiserslautern

    Philipp

    AntwortenLöschen

Kommentare sind immer gerne gesehen, aber bitte angemessen.