31.03.14

Geh in die Ecke!!!!

Heute ist schon wieder Montag und eigentlich habe ich schon längst bloggen wollen, aber ich glaube, ich leide noch immer an dem "Nach - Konzert - Blues".
Momentan ist das wieder recht schlimm, auch wenn das so manch einer nicht nachvollziehen kann. Ist aber nicht mein Problem.
Vom Konzert selbst wird es übrigens keine Fotos geben, denn ich habe es viel zu sehr genossen, als dass ich die ganze Zeit mit meinem Handy hätte rumfuchteln wollen.









Angefangen hat alles am Donnerstagmorgen, an welchem mein Mann mich mit dem Auto zum Bahnhof meines Vertrauens gebracht hat.
Das Wetter versprach wirklich gut zu werden, auch wenn es anfangs noch ein wenig frisch war, aber im Laufe des Tages ging es wirklich und in Köln hat uns strahlender Sonnenschein erwartet.






Nachdem wir unser Hotel gefunden haben, was nun wirklich direkt in Bahnhofsnähe war, haben wir dort eingecheckt und uns anschließend der Schönheitspflege gewidmet. xD
Meine Haare erstrahlen nun in violetter Wildseide und auch unsere Fingernägel haben einen neuen "Anstrich" bekommen.
Meine sind diejenigen welchen, welche mit dem schönen Blümchen zu sehen sind und ich mag sie echt immer noch, auch wenn ich sie inzwischen nicht mehr trage, allein schon weil es sich damit verdammt schlecht arbeitet. xD

An der Halle selbst - den Weg kann ich inzwischen fast wirklich im Schlaf, obwohl ich erst dreimal da war XD - haben wir viele nette Leutchens getroffen und vielleicht findet man den einen oder anderen ja noch wieder, neben denen, die man schon gefunden hat, was wirklich toll wäre.
Für uns VIPs war gegen halb sieben Einlass - auch wenn's eher nach halb sieben war. Drinnen haben wir erstmal unser kleines VIP - Bändchen bekommen und sind zum Merch-stand, wo ich dann auch das Geschenk für Miyavi und seine Family abgegeben habe. Ich hoffe jetzt einfach mal, dass er es auch wirklich bekommen hat.
Das Konzert an sich war einfach nur klasse und was er mit Kimi ni Negai wo nich geschafft hat, hat er mit Guard You dafür umso besser geschafft: Er hat mich zum Heulen gebracht und alles um mich herum heulte mit, wenn auch schon bei Kimi ni Negai wo. xD
Seine Einlage zu Freedom Fighter hingegen war einfach wieder so derbst süß und typisch Miyavi.
Er hat viele der Song gespielt, die ich auswendig kann, viel mit uns Fans geredet und auch Bobo dazu animiert ein "Ich liebe Euchi!!", an die Kölner Fans zu richten, auch wenn Bobo ein klein wenig vergesslich war, was das anging.
Zu den Kölner Miyavi - Fans bleibt mir dieses Mal wirklich nur eines zu sagen... Ihr wart klasse!
Kein Gedränge, kein Geschubse, ein fröhliches Miteinander und Füreinander da sein. Danke in dem Sinne auch noch mal an die lieben Mädels neben uns und gerade an die, welche uns und ein paar andere mit Sandwiches und Muffins versorgt haben.
Sowas erlebt man echt selten und ich bin stolz drauf, ein Teil dieser Co-Miyavis zu sein.

Nachdem der junge Mann zusammen mit seinem Drummer die Bühne wieder verlassen hatte, hieß es erst einmal wieder warten, immerhin sollte noch das anschließende VIP - Treffen stattfinden. Ich hätte mir zwar gewünscht, es vorher zu haben, wenn man nicht ganz so scheintot, durchgeschwitzt und fertig mit der Welt ist, aber man kann ja nicht alles haben. XD
Ich muss aber auch ehrlich sagen, dass ich den hallenansässigen Staff ein wenig unfreundlich fand und bei diesem "Geh in die Ecke!!!!", seitens eines der Angestellten, kamen wir uns ein wenig vor, die Schafe, die in die nächste Ecke gescheucht werden sollten.
Mit drei netten Mädels, mit welchen wir auch auf diesem Foto zu sehen sind, haben wir uns ziemlich angeredet darüber unterhalten, dass Tama Aoi weniger hübsch findet als Mo und so haben wir gar nicht richtig gemerkt, dass Miyavi die Halle wieder betreten hatte. xD
In 5er Gruppen wurde aufs Foto gebeten und heraus kam dieses Bild, welches bereits einen Ehrenplatz bei mir erhalten hat.
Dürfte nicht allzu schwer zu erraten sein, wer davon ich bin, oder? ;)


Diese Autogramm  - Karte von ihm gab es ebenso dazu wie einen Händedruck und ich bin immer noch total froh darüber, diese Chance genutzt zu haben, mir ein VIP - Ticket geholt zu haben. Wer mich ein wenig kennt, weiss, welche Bedeutung gerade Miyavi inzwischen in meinem Leben hat und dass ein kleiner Traum in Erfüllung gegangen ist und ich für mich selbst kann behaupten: Ich würde es jederzeit wieder tun!!

Die Zeit danach war relativ unspektakulär, da wir einfach nur noch ins Hotel und ins Bett sind, auch wenn ich von dem Zimmer, was wir dort hatten etwas enttäuscht war. Kaum Platz um einmal ums Bett zu laufen, nicht mal einen Tisch, um irgendwas darauf zu stellen und vom Badezimmer dort mag ich lieber gar nicht erst reden.

Nachdem wir dort dann ausgecheckt hatten am nächsten Morgen, haben wir uns entschlossen, ein wenig Sightseeing zu betreiben und haben uns im Kölner Dom umgeschaut. Wann hat man immerhin schon mal die Chance dazu, auch wenn ich nicht sonderlich gläubig bin bzw. mit Kirchen allgemein nicht sonderlich viel am Hut habe.
Ein paar Bilder habe ich allerdings doch gemacht und diese hier haben mir soweit eigentlich am besten gefallen, dass ich einfach mal eine Collage daraus gebastelt habe.



Weil wir Hunger hatten haben wir uns am Bahnhof einen kleinen Asiaten gesucht und dort etwas gegessen. Erst wollten wir jeder etwas nehmen, haben uns dann aber dennoch dazu entschlossen, nur eine Portion zu nehmen und die fiel nun wahrlich nicht gerade klein aus. Aber es war so lecker. ♥
Gegen kurz nach drei ging es schon wieder nach Hause. In Hannover gab es für mich noch ein Speeddating der besonderen Art, weil meine liebe Kim dort am Bahnhof mit einem Erdbeer - Eis auf mich gewartet hat. Wir müssen uns echt mal wieder länger und ausgiebig treffen und nicht nur eine Treppe runter und die andere wieder rau5. Aber trotzdem war es toll, nicht wahr, Nan - chan?

Mit dem Bild von mir selbst, welches in Köln vor dem Bahnhof entstanden ist, verabschiede ich mich nun aber von euch, immerhin habe ich euch lange genug vollgelabert. Ich werde in den nächsten Tagen mit Sicherheit noch das eine oder andere von mir hören lassen, also seid gespannt.
Bis dahin,
passt auf euch auf.



1 Kommentar:

Kommentare sind immer gerne gesehen, aber bitte angemessen.