24.05.15

[Blogparade] Fernweh

Hallo ihr Lieben,

ich habe bei Rin einen Beitrag entdeckt, bei dem ich heute gerne mitmachen würde. Sie hat eine Blogparade ins Leben gerufen, an der jeder teilnehmen kann, der möchte.
Das Thema dieser Blogparade lautet Fernweh und da meines gerade ziemlich groß ist, habe ich mich entschlossen mitzumachen.

Die Leute, die mich inzwischen kennen, wissen, dass mein Fernweh in 2 Richtungen geht.

Die erste Sehnsucht dreht sich um das Land, was schon weit in meine Vergangenheit reichend, ein große Rolle in meinem Leben spielt: Japan.
Angefangen hat alles im zarten Alter von ungefähr 13 Jahren, als ich im Bücherregal meines Vaters gefunden habe.
Mit glänzenden und großen Augen, habe ich mir die Aufnahmen in diesem Bildband angeschaut, habe mir die Beschreibungen des Landes und der Kultur aufmerksam durchgelesen und schon damals war für mich klar: Irgendwann musst du da hin.
Leider hat es das Leben für mich bislang nicht vorhergesehen, dass ich dieses Land besuchen konnte, aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, irgendwann einmal japanischen Boden betreten zu können.

Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich dieses Land eine Zeitlang aus den Augen verloren habe, weil ich einfach.. naja, andere Interessen mit anderen Freunden hatte.
So ca. 2004 habe ich mich dann im Internet wieder mit dem Thema beschäftigt und bin auf eine Seite gestoßen, bei der man japanische Brieffreunde bekommen konnte.
Ich habe mich natürlich sofort gemeldet und bin mit einer jungen Japanerin in Kontakt getreten, mit welcher ich heute leider keinen Kontakt mehr habe.
Durch sie habe ich noch mehr über die Kultur erfahren, über das Land selbst und ich habe Gegenden kennengelernt, die mich heute noch immer total faszinieren. Natürlich hat auch das Internet eine große Rolle dabei gespielt, denn ich wollte wissen, wie sie lebt, wo sie lebt, usw.


 
In einem ihrer Briefe hat sie mir dann auch die japanische Musik nähergebracht und ab diesem Moment, war es ganz um mich geschehen.
Mit der japanischen band X Japan, welche fast jedem Japan - Fan ein Begriff sein wollte, hat meine Liebe zur japanischen Musik angefangen und sie hält sich bis heute.
Ich habe angefangen - für mich selbst und ohne Studium oder Schule und dergleichen - japanisch zu lernen (auch wenn ich momentan  nicht so dazu komme, wie ich es gerne möchte. >.< ) , höre
weiterhin japanische Musik und tausche mich mit Japanern und Japanerinnen und denen, die nach Japan ausgewandert sind, über dortige Gepflogenheit und Gebräuche aus.

Japan ist ein Land, welches mich vom ersten Moment an fasziniert hat, welches mein Fernweh jeden Tag aufs neue ansteigen lässt und mein Herz traurig werden lässt, solange sich dieser Traum von einem Besuch im Land der aufgehenden sonne nicht erfüllen lässt. Ein großer teil dieses Traumes besteht unter anderem darin, einmal die Kirschblütenzeit in Kyoto erleben zu können.



Meine zweite große Leidenschaft befindet sich etwas weiter unten auf unserem Globus: Neuseeland.
Vorweg muss ich gleich erwähnen, dass meine Liebe zu Neuseeland absolut gar nichts damit zu tun hat, dass "Herr der Ringe" in diesem Land gedreht wurde, denn mit den Filmen kann ich eigentlich so gar nichts anfangen und ich habe nicht mal die Bücher dazu gelesen.

Meine Liebe zu Neuseeland besteht nicht mal annähernd solange, wie meine Liebe zu Japan, eigentlich besteht sie erst seid ca. 1 Jahr.
Ich habe mich ein wenig durch die Weiten des Internets bewegt und bin auf einen kleinen Freund gestoßen: einem Kiwi.
Ich meine natürlich nicht die Frucht, sondern diesen kleinen, gefiederten Freund, welcher zu den Nationaltieren Neuseelands gehört.
So als kleines Haustierchen wäre er doch auch mal was oder nicht?
Die Natur, das Volk der Maori und die Flora und Fauna, all das hat mich sofort fasziniert und ich wollte mehr darüber erfahren.

Oft genug sitze ich abends vor meinem Bildschirm, schaue mir Blogberichte, Youtubevideos oder sonstige Berichte über die beiden Länder meines Herzens und gebe den Traum nicht auf, dass ich mein Fernweh irgendwann stillen kann.. irgendwann.

Kommentare:

  1. Wunderschoen, der Beitrag. Ich freue mich dass du Japan auch so gerne hast wie ich. Es ist wirklich ein ausserordentlich schoenes Land und ich liebe den Charakter der Menschen hier sowie den ausgezeichneten Service. Man wird immer und ueberall angelaechelt und man fuehlt sich einfach besser in einem Umfeld wo so respektvoll miteinander umgegangen wird.
    Auch Neuseeland stelle ich mir wahnsinnig schoen vor. Ich wuerde auch gerne einmal dorthin. Mein Traum von der Weltreise sobald die geplanten 3 Kinder gross sind ist bereits in Arbeit und ich spare fleissig darauf :)
    Viel Glueck, dass du es schaffst irgendwann nach Japan zu kommen und sag mir dann Bescheid, wir finden bestimmt eine billige oder kostenlose Unterkunft in Kyoto

    LG Rin

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe mit Interesse deinen Bericht gelesen, finde ich wunderbar :-)
    Und Neuseeland - ja da könnte ich auch hin........
    Liebe Grüße Hanne

    AntwortenLöschen

Kommentare sind immer gerne gesehen, aber bitte angemessen.