13.08.15

Wie entstehen meine Blogeinträge?

Hallo, meine Lieben,

auch heute habe ich wieder ein paar Worte für euch, dich ich gestern schon vorgebloggt habe, denn wenn dieser Beitrag online geht, werde ich noch im Bettchen liegen und vor mich hin schlummern.
Heute soll es ein wenig darum gehen, wie meine Blogeinträge und die Ideen dazu entstehen.



Der gestrige Eintrag hatte natürlich den Hintergrund, dass ich euch das Unternehmen "Just Cosmetics" ein bisschen näher bringen und euch die Produkte vorstellen wollte, die mir zum Testen zur Verfügung gestellt wurden.
Beim Thema Fußball kommt manchmal eben diese Leidenschaft zu diesem Sport in mir durch und ich kann diese ganzen Gewaltausbrüche mancher Fans noch immer nicht nachvollziehen, aber darum geht es hier nicht.

Ich habe Tage, an denen kommt mir plötzlich eine Idee, was ich euch unbedingt mitteilen möchte und dann kann ich gar nicht anders, als sie mir sofort irgendwie zu notieren - egal, wo ich mich gerade befinde.
Meistens greife ich dabei zu folgenden Methoden, wenn gerade kein Taschentuch vorhanden ist, in das ich einen Knoten machen kann. *g*

° Handy - als Memodatei oder SMS im Entwurf ist schon so mancher Beitrag entstanden, den ich hinterher einfach abgeschrieben habe.

° Zettelchen - gerade auf der Arbeit, wenn mir in der Pause plötzlich eine Idee kommt oder ich - wenn nicht gerade Ferien sind - in der Schule hocke - sind Zettel aller Art eine wirklich große Hilfe für mich und was zum Schreiben habe ich eigentlich eh immer dabei.

° Und ja, ich habe mich zu früheren Zeiten sogar dabei erwischt, dass ich mir kleinere Notizen sogar auf der Hand gemacht habe, um ja nichts zu vergessen. *lach*

Da ich selbst über das Handy nicht online gehe, wie es vermutlich fast sonst jeder inzwischen tut, und auch weder Laptop noch Tablet besitze, kommen die meisten Beiträge wirklich richtig nur Abends zustande oder eben zu Zeiten, in denen ich tagsüber etwas online bin.

Die Zeit, die ich für einen Blogeintrag einplane, kann ich gar nicht so genau benennen, denn es kann durchaus auch mal passieren, dass ich einen Beitrag über mehrere Tage hinweg offline bearbeite, bis ich ihn wirklich online stelle.

Wie ist das bei euch?

° Wie seid ihr zum Bloggen an sich gekommen?
° Wo bloggt ihr und woher holt ihr euch eure Ideen und Informationen?
° Plant ihr Beiträge im Voraus und wenn ja, wie lange?
° Wo notiert ihr euch Ideen, wenn ihr gerade keine Möglichkeit habt, sofort zu bloggen?
° Wie wichtig ist euch eine möglichst hohe Reichweite eurer Einträge und eine damit vielleicht  
   verbundene höhere Anzahl an Followern?

Lasst mir eure Antworten doch einfach in den Kommentaren da, wenn ich möchtet.

Melanie

Kommentare:

  1. Hey Liebes♪
    Na da kann ich doch nicht anders, als hier meinen Senf dazu abgeben :D

    ★ Wie seid ihr zum Bloggen an sich gekommen?
    - Das wüsste ich selbst mal gerne. Das ist schon unzählige Jahre her, da kann ich mich schon gar nicht mehr daran erinnern. Ich glaube den Anbieter von damals gibt es auch schon gar nicht mehr. o.O

    ★ Wo bloggt ihr und woher holt ihr euch eure Ideen und Informationen?
    - Wo? Meist vom Laptop aus, da mein PC in letzter Zeit starke Probleme hat, hochzufahren. Der Laptop dagegen hat nen kaputten Akku, also auch irgendwie mist. :/
    Die Ideen kommen mir ehrlich gesagt im Alltag. Wenn ich über etwas schreiben möchte, dann mache ich das. Falls nicht, dann eben nicht. :)

    ★ Plant ihr Beiträge im Voraus und wenn ja, wie lange?
    - Bei meinem Buchblog plane ich öfter voraus. Und wie lange im Voraus, hängt davon ab, welche Arten Beiträge alles geplant werden. Habe da ein bestimmtes System, welche Art an welchem Wochentag online gehen soll. :)
    Bei meinem Activity-Blog plane ich nicht groß voraus. Das hau ich immer direkt online. Zumindest lief das bisher immer so. Es sei denn, ich hab mal mehrere Sachen an einem Tag, dann versuche ich es etwas aufzuteilen. Meist datiere ich es sogar zurück, damit der Beitrag nicht so weit von dem Tag entfernt ist, an dem ich etwas unternommen habe. :)
    Beim privaten Blog kann ich mich dagegen überhaupt nicht erinnern, jemals etwas vorausgeplant oder zurückdatiert zu haben. Alles kommt, wie es kommt :)

    ★ Wo notiert ihr euch Ideen, wenn ihr gerade keine Möglichkeit habt, sofort zu bloggen?
    - Da habe ich ein A5 Notizbuch dabei, wo ich mir alle möglichen Notizen mache. Da sind demnach nicht nur Blog-Notizen drin, sondern wirklich auch andere Dinge, die ich nicht vergessen möchte oder zu erledigen habe. Klappt bisher ganz gut. :)
    Wenn dann da etwas nicht mehr relevant ist, oder bereits online ist, wird es durchgestrichen, damit ich den Überblick behalte.

    ★ Wie wichtig ist euch eine möglichst hohe Reichweite eurer Einträge und eine damit vielleicht verbundene höhere Anzahl an Followern?
    - Och das war mir ehrlich gesagt noch nie so wirklich wichtig. Eher im Gegenteil.
    Um ehrlich zu sein, sind mir z.B. nur zwei Leute (die dann aber auch auf das, was ich geschrieben habe eingehen) wesentlich lieber als z.B. 10.000 Follower, die sich nie zu Wort melden. Ich denke, ich bin mit dem Gedanken auch nicht ganz alleine :)


    Ich könnte aber auch mal wieder bloggen. Ich lasse meine drei Blogs derzeit doch etwas schleifen. *Staub weg pust*

    In diesem Sinne, bis bald. Man liest und schreibt sich ja sowieso :-*

    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Sehr interessant. Ich finds spannend wie unterschiedlich manche Leute da rangehen, oder auch was für Ähnlichkeiten es gibt. ^^

    ° Wie seid ihr zum Bloggen an sich gekommen?

    Zum Bloggen bin ich damals über LiveJournal gekommen. Ich hatte mir dort 2007 meinen ersten Blog erstellt und habe daily stuff, oder auch Sachen zu meinen liebsten Bands und Manga/anime gepostet. ^^ Ich hab auch nur dort Blogs verfolgt und dazu nur in Englisch geschrieben.
    Aber nachdem ich zwischen 2008/2009 kein I-net mehr zu hause hatte, hab ichs nicht wieder wirklich angefangen. Es war die Luft raus und viele der Blogs die ich gelesen hatte,gabs auch leider nicht mehr. Erst einige Zeit danach kam ich dann zu Blogger und hab da zuerst auf Deutsch, dann nur auf Englisch geschrieben, weil ich das Bloggen mit der Zeit doch sehr vermisst habe.

    ° Wo bloggt ihr und woher holt ihr euch eure Ideen und Informationen?

    Nur von zuHause, da ich kein Smartphone habe und unterwegs nicht online gehe. Ich hock dann mit dem Laptop auf dem Bett, oder auf dem Boden und klacker munter vor mich hin. Ich blogge auch fast immer in einem Rutsch und time nichts vor, weil ich oft so nen Gedankenerguss hab, den ich dann nicht einfach abreissen will. Da hock ich dann schonmal über eine Stunde dran und mach nebenher nichts anderes.
    Ideen kommen einfach und Infos such ich beim Bloggen raus.

    ° Plant ihr Beiträge im Voraus und wenn ja, wie lange?

    Nope. Ich muss einfach das in einem Rutsch schreiben und wenns fertig ist, dann ist es halt fertig. Ich plan da nicht wirklich vor.

    ° Wo notiert ihr euch Ideen, wenn ihr gerade keine Möglichkeit habt, sofort zu bloggen?

    99% meiner Notizen stehen IMMER auf meinem linken Arm, da ich Zettel eh nur wieder verlege und dann alles hin ist. Ich schreib auch hin und wieder in ein kleines Notizbuch, aber eher selten. Ich schreibe aber auch nur in Stichpunkten.. XD

    ° Wie wichtig ist euch eine möglichst hohe Reichweite eurer Einträge und eine damit vielleicht verbundene höhere Anzahl an Followern?

    Ganz ehrlich, ich freue mich über jeden Kommentar und klar, es ist schon schön, wenn man merkt, dass Menschen den Kram auch lesen, aber am Ende schreib ich doch eigentlich für mich! Ich muss meine Gedanken niederschreiben und rauslassen. Wenns keiner liest, ist das zwar ein wenig schade, aber tut der Sache keinen Abbruch.

    Die Frage nach der Reichweite und den Lesern würd ich gern an dich zurück geben. Wie wichtig ist dir das?

    AntwortenLöschen

Kommentare sind immer gerne gesehen, aber bitte angemessen.