23.06.17

Ein - und Auszug oder Dinge, die mich zum Lächeln gebracht haben

Inzwischen ist schon wieder meine erste Urlaubswoche rum und wisst ihr was.. ich habe absolut nichts erlebt. Nicht mal weggefahren bin ich. Was einige Gründe hat, die hier nicht her gehören.
Heute möchte ich euch mit diesem Blogeintrag wieder ein paar Dinge zeigen, die ein - und auch ausgezogen sind.
Oder einfach Dinge, die mich zum Lächeln gebracht haben. Einige werden die Bilder sicherlich schon bei Instagram gesehen haben, aber da nicht jeder meinen Account kennt und ich nicht immer nur irgendwelche Bloggeraktionen füllen will, eben dieser Beitrag.

Momentan lese ich solche Zeitungen wirklich gerne. Frau muss sich eben auch anderweitig bilden und sich über gewisse Dingen informieren, bevor sie sie tut. *g*
Nutzt ihr solche Zeitschriften oder haltet ihr sie für völlig üverflüssig?
Genauso wie z.B. das Herzstück, welches ich euch bereits vorgestellt habe?





Anfang der Woche hat es mich wieder auf den Drahtesel gezogen. Heute übrigens auch, aber da habe ich keine Bilder gemacht.
Ich hatte nicht mal das Handy dabei und durfte mir schon anhören, wie egoistisch und verantwortungslos das ist. Aber das ist eine andere Geschichte.
Dieses Bild ist am Montag entstanden, als ich meine erste Tour hinter mich gebracht habe. Ich mag es eigentlich total gerne, dort zu sitzen und über den See hinweg zu sehen.
Nach einem eher... seltsamen und irgendwie unschönen Erlebnis am Montag bin ich mir allerdings nicht sicher, ob ich diesen Ort in nächster Zeit nochmal aufsuche.
Gott, ich darf gar nicht schon wieder daran denken, sonst schüttelt es mich wieder augenblicklich.

Eigentlich gehört das eher auf den Buchblog, aber ich zeige es trotzdem hier.
Bereits letzte Woche hat mich ein Buchpaket von Arvelle erreicht. Eines der Bücher habe ich bereits durch und momentan habe ich mir "American Sniper" geschnappt.
Ich bin sehr gespannt auf die Geschichte von Chris Kyle. Ich kenne den Film dazu nicht, aber fand das Buch wirklich ansprechend.
Irgendwie bin ich komisch, oder?


Während ich das Deo aufgebraucht habe, durfte das Duschgel von meinem Sohn wieder ausziehen, weil es sich dem Ende geneigt habe.
Und wisst ihr was... ich bin froh darüber. Ernsthaft.
Ich mag diesen Geruch irgendwie absolut nicht. *schüttel*

Darüber hat sich mein Fanherz wirklich sehr gefreut.
Autogramme von Andreas Toba und Marcel Nguyen.
Manchmal muss man eben einfach nur ein bisschen Mut aufbringen und dann erfüllen sich auch solche kleinen Träume.



Diese Müsliriegel habe ich auch noch aufgefuttert.
Für zwischendurch, gerade wenn ich mit dem Rad unterwegs bin, eignen sie sich wirklich gut.
Auch die anderen beiden Riegel, auch wenn ich zu denen eher greife, wenn ich das Radfahren oder andere Workouts bereits hinter mir habe.
Wobei.. wartet, bringt ja eh nichts, weil ich so auseinander gegangen bin. Wie so ein ... Hefekloss. ( Wortlaut einer ehemaligen Kollegin, nachdem man sich nach über einem Jahr mal wieder über den Weg gelaufen ist. *schulternzuck* 






Das war es für heute wieder.
Ich wünsch euch einen schönen Abend und ein ebenso schönes Wochenende. Wenn ihr nichts von mir hört, bin ich wieder total egoistisch und verantwortungslos und lasse das Handy da liegen, wo es jetzt auch liegt: Auf dem Nachtschrank rechts hinter mir.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare sind immer gerne gesehen, aber bitte angemessen.