18.07.17

Motivation - Wie überwinde ich meinen inneren Schweinehund?

Heute möchte ich euch ein wenig von dem erzählen, was mich momentan.. sagen wir beeinflusst. Der Sport. Ja, ihr lest richtig Sport. Es ist ein Bestandteil in meinem Leben geworden, von dem ich nie dachte, dass er mich so sehr beeinflussen würde.

Ich habe mich im Januar nach langer Zeit mal wieder "getraut", mich auf die Waage zu stellen und mein erster Gedanke war wirklich ein "Oh mein Gott" ... anders lässt sich das gar nicht richtig beschreiben.
Die Waage hat mir etwas angezeigt, was mich persönlich doch schon etwas erschreckt hat. Ich möchte nicht unbedingt beitreten, was sie gesagt hat, aber sie hat dafür gesorgt, dass es in meinem Kopf "Bämm" gemacht hat.
Natürlich habe ich auch schon vorher nicht unbedingt meine Freude an mir oder meinem Körper gehabt, aber das war dann doch eher so ein "Hallo Wach - Moment.
Ich habe meine Ernährung für mich selbst etwas umgestellt, esse kaum noch Chips oder Schokolade
Wer mich auf Instagram verfolgt, der weiß, dss ich bereits im letzten Jahr damit angefangen habe, mit dem Drahtesel, sprich mit meinem Fahrrad die Gegend zu erkunden.
Erst waren es nur kurze Strecken, aber inzwischen fahre ich einfach nur noch darauf los. Es gibt Tage, da bin ich 4 Stunden und länger nur mit dem Rad unterwegs.
Es tut mir einfach so verdammt gut und es lässt nicht nur ein paar Pfunde purzeln, sondern schaltet auch den Kopf aus.
Dann gibt es allerdings diese Tage, an denen ist das Wetter einfach zu schlecht, um mich auf den Drahtesel zu schwingen.
In den letzten Wochen habe ich mich dann bei Workouts via Youtube ausgetobt. Mein Handy war mir eine große Hilfe dabei.
Das ich zu dem Zeitpunkt gerade Urlaub hatte, hat es mir natürlich etwas einfacher gemacht. Jetzt ist der Urlaub vorbei und der Arbeitsalltag hat mich wieder.
Meine Radtouren werde ich mir trotzdem nicht nehmen lassen und auch das eine oder andere kleinere Workout.
Allerdings habe ich gestern schon zu Steffi gesagt, dass es erstmal wieder Herbst und Winter werden muss, wenn mich mein innererer Schweinehund besiegt.
Natürlich wäre das Fitnesstudio oder das heimische Wohnzimmer eine Möglichkeit, aber mein innererSchweinehund wird gerade im Winter - wenn es draußen eher nass und grau und dunkel ist, seine Macht demonstrieren wollen?
Wie motiviert ihr euch dann? Oder jetzt an Tagen, wo der Tag eigentlich eh schon total vollgepackt ist mit Terminen aller Art ( Egal, ob Arbeit oder private Termine). Das ist nämlich auch noch so ein kleines Motivationsproblem, mit dem ich zu kämpfen habe an manchen Tagen.

Lasst es mich doch wissen, wie ihr euch dann motiviert oder was so eure Erfahrungen mit dem inneren Schweinehund ist?
Seid ihr zufrieden, so wie ihr gerade seid oder wären auch noch ein paar Veränderungen fällig?
Tut ihr so etwas dann nur für euch selbst oder anderen zu gefallen?

Lasst doch einfach eure Meinung da, Kommentare sind gerne gesehen :)


Kommentare:

  1. Liebe Mella,

    Ein wunderbarer Bericht, ja auch bei mir spielt "Sport" seit Ende Februar nun eine ziemliche Rolle in meinem Leben, was ich vorher auch nie dachte.
    Ich geh sehr gern walken, aber wenn es so arg heiß ist das Wetter, mag ich es nicht. Habe hier seit letztem Jahr ein Bellicon und ich liebe es.
    Werde noch in diesem Monat auf sheenasolskin.blogspot.de einen Bericht dazu verfassen =)
    Aber ja manchmal kämpfe ich auch mit dem ollen Schweinehund, das ist auch ein Biest ;-)
    Aber ich denke wir bleiben dran oder?

    LG Sheena

    AntwortenLöschen
  2. Das ist echt ein tolles Thema, das du ansprichst. Ich versuche mich Tag für Tag neu für Sport zu motivieren. Nicht immer so einfach die Kraft dafür zu finden nach sehr langen Arbeitstagen...

    AntwortenLöschen
  3. Ohja Erdbeer <3 :D
    Habe auch immer einige daheim, meist Corny Nussvoll oder so =)
    Bin auch schon gespannt, den Test habe ich per Mail mitbekommen.

    Ein wirklich toller Bericht =)
    Den inneren Schweinehund kennt wohl jeder *lach*. Ich habe ihn versucht Ende 2015 mal zu bekämpfen, hat dann aber nur ein paar Monate lang wirklich gut angehalten, danach war ich kaum noch.
    Nun gehe ich seit Anfang Februar diesen Jahres wieder in ein Fitness, ein anderes und bin dort so motiviert wie noch nie =) Läuft bisher wirklich gut, sehe auch endlich mal Ergebnisse, macht einfach viel mehr Spaß dort und schon is der Schweinehund ganz klein mit Hut xD
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Kommentare sind immer gerne gesehen, aber bitte angemessen.