16.04.18

[Bloggeraktion] Montagsstarter

Heute ist Montag, wieder eine neue Woche. Natürlich möchte ich euch da den Montagsstarter nicht vorenthalten, den Martin jede Woche auf seinem Blog vorstellt.
Diesmal habe ich die Satzelemente vorgegeben, da steht es ja völlig ausser Frage, dass ich daran auch teilnehme, oder?

1) Momentan will ich einfach nur, dass das Karussell in meinem Kopf aufhört, sich zu drehen.
2) Mit meinem Onkel zusammen Kirschen pflücken gehen, ist meine schönste Kindheitserinnerung.
3) Mein Drahtesel und ich wir sind morgen hoffentlich endlich mal wieder zusammen unterwegs.
4) Morgens bin ich manchmal ein ganz schöner Morgenmuffel.
5) Aber wenn ich erst mal ein paar Tassen Kaffee intus habe, gehts dann wieder.
6) Wenn Despacito im Radio läuft muss ich immer automatisch mitsingen. Andere hassen es, ich liebe es nach wie vor.
7) Die neue Woche steht an und bei mir steht natürlich arbeiten an, außerdem der Geburtstag meines Mannes am Wochenende. Ich möchte wieder ein wenig mehr bloggen und meine Briefpost beantworten und ja, mal schauen, was sonst noch so passiert..

15.04.18

[Bloggeraktion) Sonntagsrückblicker

Heute habe ich wieder den Sonntagsrückblicker für euch. Wirklich viel passiert ist nicht, aber ..  Naja, hier erstmal der Rückblicker.


|Gesehen|  Meine Heimatstadt, mein Bett, unsere Wohnung, viel Natur
|Gehört| Backstreet Boys, Linkin Park, Stimmen meiner Youtube - Favos
|Gelesen| Ich habe "Spark" von Vivien Summer ausgelesen und lese aktuell "Vier Pfoten am Strand" von Petra Schier.
|Getan| gelesen, gearbeitet, viel spazieren gegangen, Wohnzimmerworkout
|Gegessen| Joghurt mit Geschmackspulver, Thunfischsalat mit Frischkäse, Pommes, Gyros, Obstsalat, Nudelsalat, Pellkartoffeln mit Quark
|Getrunken| Jede Menge Wasser, Kaffee, Shake mit Zimtgeschmack, Eiskaffee
|Gedacht| Warum tu ich mir das überhaupt noch an? 
|Gefreut|  Über eine bestimmte Nachricht bei Instagram
|Geärgert| Über mich selbst, dass ich immer noch so blöd bin und meine Fresse halte, statt einfach zu sagen, was mich stört. Momentan bin ich einfach zu sentimental und harmoniebedürftig.
|Gewünscht| Wünsche hat doch jeder, oder?  .. aber eigentlich habe ich mir hauptsächlich gewünscht, dass endlich Frühling ist. Richtig Frühling! 
|Gekauft| Typisches wie Essen und Trinken, Sportklamotten, etwas bei Wish, ein Geburtstagsgeschenk
|Geklickt| Twitter, Facebook, Instagram, Youtube,Blogger,Rebuy

14.04.18

Musik, die mein Herz berührt und was mein eigenes Leben damit zu tun hat

Heute habe ich wieder einen Beitrag für euch, der musikalischen Hintergrund haben soll. Ich habe euch ja bereits gesagt, dass ich aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung erstmal mit "Music saves my Soul" pausieren werde, aber das heisst ja nicht, dass ich gar nicht mehr über Msuik reden kann oder darf.

Heute möchte ich mit euch über eine Band reden, die auch schon so lange zu meinem musikalischen Leben gehört, wie ich denken kann: Linkin Park.
Ich erinnere mich noch genau, als ich vor dem Fernseher saß und zum ersten Mal ihre Lieder gehört habe: One Step Closer und In the End.
Es hat mich sofort begeistern können. Chester's Stimme, die Videos dazu, die Melodien.
Es hat mich sofort geflasht und das ist auch heute noch so. 
Die Songtexte kann ich auch heute noch auswendig, zusammen mit vielen anderen. ♥
Jahrelang haben sie mich - neben dem Kontrastprogramm in Form von den Backstreet Boys - durch meine Jugend begleitet.
Bei Liebeskummer, bei Momenten der Trauer oder des Glücks.
Es war wie ..  wie das Eintauchen in eine andere Welt.
Mit Hilfe der Musik ging es mir oftmals besser, aber auch schlechter.
Das klingt jetzt vielleicht blöd, aber ich hoffe, ihr wisst, was ich damit sagen möchte.

Letztes Jahr.. diesen Moment, als durch die Nachrichten ging, dass sich dieser Mann mit der Wahnsinns - Stimme das Leben genommen hat, wollte ich erst gar nicht richtig glauben. Es ist nicht nur einmal vorgekommen, dass ein Prominenter für tot erklärt wurde, in diversen sozialen Netzwerken.
Doch im Laufe des Abends vom 20.Juli 2017 sickerten immer mehr Meldungen durch, immer mehr bewahrheitete sich das, was kein Fan wahr haben wollte: Chester war tot.
Er wollte und konnte den Dämonen in seinem Inneren nicht mehr standhalten.
Er wollte und konnte nicht mehr weiterleben.

Wisst ihr eigentlich, was das in mir ausgelöst hat? Nein, vermutlich nicht. Was genau in meinem eigenen Kopf vorgeht, auch jetzt, wo ich diesen Beitrag schreibe und - natürlich - Linkin Park höre, weiß bislang nur mein Tagebuch.
Nicht einmal meine engsten Freunde, wissen, wie es sich anfühlt, wenn ich versuche gegen meine eigenen inneren Dämonen zu kämpfen.
Versteht mich nicht falsch, ich habe nicht vor, irgendwie ... ihr wisst schon, was ich sagen möchte, aber auch ich habe innere Dämonen, die mir das Leben schwer machen.
Ich habe Gedanken und Gefühle, die völlig verrückt spielen, und das ziemlich oft. Gerade in letzter Zeit.
Aber darum soll es hier nicht gehen. Es soll lediglich darum gehen, dass ich euch von der Band erzählt habe, die mit dem Backstreet Boys, die wichtigste in meinem Leben ist. 
Und mit den Worten, die mein japanischer Lieblingsmusiker einmal sagte, verabschiede ich mich. 
Denn diese passen auf mich, wie die Faust aufs Auge. 

Even though my wings are broken,

I will never stop trying to fly.




Aufgebraucht #1 - Was leer ist, ist leer

Heute ist Samstag und eigentlich würde hier jetzt vermutlich der Beitrag zu Music saves my Soul erscheinen.
Aufgrund der bald eintretenden Datenschutz - Grundverordnung - kurz DSGVO - werde ich diese Aktion erst einmal auf Eis legen.
Auch wenn es mir tierisch schwer fällt. Vorerst wird aber nur mein Bulletjournal an der Aktion "Spaß" haben, weil ich da weiterhin eintragen werde, was ich so gehört habe.
Heute möchte ich euch stattdessen einen kleinen Aufgebraucht - Post zeigen. Es ist einiges zusammen gekommen, was ich aufgebraucht habe. Alles werde ich natürlich wieder nicht zeigen, aber ein bisschen was kann ich doch vorweisen.

Ich möchte übrigens auch versuchen, wieder einige meiner eigenen Bloggeraktionen wieder aufleben zu lassen. Oder neue Ideen präsentieren. Mein Bulletjourmal ist eigentlich voll davon und mein Kopf sowieso, aber ob es sich so umsetzen lässt, wie ich mir das vorstelle, wird sich zeigen.
Jetzt erstmal zu den Sachen, die ich aufgebraucht habe.

Die Spülung von Gohl war in dieser Probe von Vanessa dabei.
Natürlich kann man nach einem Mal ausprobieren jetzt nicht sagen, ob sie wirklich schon so dermassen gut für die Haare ist.
Aber schlecht sind die Produkte von Guhl ja an sich nicht.
Jedenfalls riecht es angenehm und nicht irgendwie künstlich oder so.
Was mich ein bisschen gestört hat, war das Öffnen der Verpackung, denn das ist mir nassen Händen gar nicht so einfach.





Das Whey habe ich euch ja in der Gym Queen Bestellung schon vorgestellt. Ich habe es bereits ausprobiert, in dem ich es mit Milch angemischt habe.
Ich finde es von der Konsistenz her wirklich gut, hätte mir allerdings ein wenig mehr Coconut - Geschmack gewünscht.
Ansonsten finde ich das Whey wirklich gut und ich werde es mir bestimmt auch in einer anderen Geschmacksrichtung zulegen.
Für neues bin ich ja eh immer zu haben. Das wisst ihr ja inzwischen. *g*




Frischkäse muss bei mir einfach immer im Schrank sein.
Normalerweise nehme ich immer den von Exquisa, aber diesen hier finde ich auch ganz gut.
Er hat zudem einen wirklichen hohen Protein - Gehalt, wie ja auch schon der Name sagt.
Ich ess ihn oft auf Eisweißbrötchen oder auf Sandwich - Toast.
Oder auch einfach mal so, mit dem Löffel.
Jaha, das ist tatsächlich schon vorgekommen. *lach*
Ich habe ihn mir auch bereits nachgekauft, nachdem ich diesen Becher geleert habe.


Chillout - Der Kakao von Krüger, der mit Lavendel ein wenig beruhigen soll.
Er schmeckt genauso wie normaler Kakao und ich habe ihn meistens mit heisser Milch zubereitet.

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich nicht das Gefühl hatte, dass ich dadurch irgendwie ruhiger geworden bin.
Oder mich irgendwie ruhiger gefühlt habe.
Es war eben einfach der abendliche Kakao, nicht mehr nicht weniger. Bin mir auch nicht sicher, ob ich mir das noch einmal nachkaufe.

Bei drei Personen im Haushalt ist so eine Zahnpastetube wirklich schnell weg.
Blend - a - med ist eigentlich die Marke, die wir am häufigsten benutzen.
Sie ist minzig, aber nicht zu schwarf und .. naja, sie erfüllt eben den Zweck, den eine Zahnpasta erfüllen sollte. *lach*



Dieses Duschgel habe ich geschenkt bekommen und den Spruch darauf sollte ich mir wirklich zu Herzen nehmen. Zumindest der mit dem verrückt und glücklich
Vom Duft her finde ich das wirklich angenehm.
Fruchtig nach Orange.
Es lässt sich gut auf der Haut verteilen, schäumt auch und lässt sich auch genauso gut wieder abwaschen.
Ich werde mal schauen, ob ich das noch irgendwo finde, denn das hat mir wirklich gut gefallen.

Ja, das wars im Grunde auch schon.
Was kennt ihr davon? Benutzt ihr es auch oder würdet ihr es benutzen? 

13.04.18

[Bloggeraktion] Freitagsfüller

Wie eben noch angekündigt, nun der Freitagsfüller. Der soll ja auch an einem Tag wie heute nicht fehlen.
Finden könnt ihr ihn natürlich wie immer bei Barbara, die sich die Mühe macht und sich jeden Freitag neue Satzelemente einfallen lässt.



6a00d8341c709753ef01156f545708970c
1.  So langsam kommt der Frühling in Gang.
2.  Ich finde das mega geil und genau deshalb habe ich morgens beim aufwachen schon gute Laune.
3.  Mein Gefühl sagt, dass es keinen Sinn mehr hat. 
4.  Hoffentlich bleibt es draussen jetzt so schön grün.
5.  Ich habe eine Schwäche für Notizbücher aller Art.
6.  Manchmal weiß ich gar nicht, wie ich richtig reagieren soll, auf manche Kommentare.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein bisschen Blog - bzw. allgemein Schreibarbeit, morgen habe ich geplant, Briefe zu beantworten, einen Spaziergang zu machen oder den Drahtesel zu nutzen und Sonntag möchte ich mein Buch beenden und ein paar Briefe weiter beantworten.